Zugegeben, manche Softwareentwickler behaupten, göttlich zu sein. Das liegt nicht nur daran, dass sie die virtuelle Welt erschaffen haben. Nicht selten wird von ihnen ein Wunder erwartet, nämlich dann, wenn etwas funktionieren muss und zwar einfach.

Softwarelösung sySan – Das System ist heilig.

So gesehen wundert es niemanden, wenn die neue Softwarelösung der ANA-U liebevoll „sySan“ getauft wurde. sys (abk. system) san (lat. heilig) ist ein solches „Wunder“. Zumindest für jene, die an mehreren Orten gleichzeitig sein wollen.
„sySan“ ist das göttliche Auge der ANA-U für gelingendes Cardmanagement. So könnte man dieses Ding, bestehend aus tausenden Programmierzeilen, dem Laien am besten erklären. Ein System, das jeden Kartendrucker im Visier hat und jederzeit über deren Einsatzbereitschaft informiert. Ein Problem? Kein Problem! Mit sySan lässt sich das Terminal resetieren, egal, an welchem Ende der Stadt der Kartendrucker zu drucken hat!

Die Universität Wien setzt auf sySan

Die erste Universität, die von sySan profitierte, ist die Universität Wien. Mit derzeit über 94.000 Studierenden und über 60 Standorten, ist sie die größte Hochschule Österreichs.

Aktuell sind 36 Terminals und 2 Desktopgeräte der ANA-U im Einsatz, um gerade zu Semesterbeginn für einen störungsfreien Ablauf zu sorgen.

Durch die Unterstützung von sySan wird zentral gesteuert und der jeweilige Status überprüft. Wesentlich für den erfolgreichen Einsatz sind die benutzerfreundliche Oberfläche und die einfache Handhabe im Falle eines erforderlichen Neustarts des Systems.

Damit folgen wir unserem Leitsatz, dass erfolgreiches Cardmanagement Institutionen in ihrer Organisation unterstützt, anstatt zusätzliche Arbeit zu machen.
Mit sySan erreichen Sie neue Optimierungsmöglichkeiten.

Kommen Sie ihren StudentInnen und MitarbeiterInnen entgegen, ohne vor Ort sein zu müssen. Finden Sie den optimalen Platz für Ihre Kartenorganisation, ohne sich über die Administration Gedanken zu machen. Mit sySan funktioniert „do it yourself“ tatsächlich wie von selbst. Mit Sicherheit!

This post is also available in: Englisch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.